Suche: 
Nach dem Abitur - Was nun?

Viele Abiturienten, die studieren möchten, fragen sich: Was ist das beste Fach für mich – was ist die beste Hochschule für mich? Durch das neue Abitur nach acht Jahren und den Wegfall von Militär- und Zivildienst stellen sich diese Fragen heute früher.
Manche machen ein freiwilliges Soziales Jahr – in der Heimat oder im Ausland – andere bewerben sich auf einen Platz für ein Jahr in einer geistlichen Gemeinschaft. In den letzten Jahren sind Einrichtungen dazu gekommen, die ein Studium Generale anbieten.
Wenn Du schon weißt, was Du studieren willst, aber noch nicht wo, dann helfen Dir, wenn Dein Fach die Theologie und die Philosophie ist, vielleicht die Hinweise auf das ITI in Trumau und die PTH in Münster weiter. Auch interessant ist sicherlich ein Jahr auf der "Emmanuel School of Mission" (ESM) der Gemeinschaft Emmanuel oder das Orientierungsjahr des Bistums Münster für Geistliche Berufe.

Superangebote zur Beantwortung der Frage: »Abitur - was nun?!«
Fit für Studium und Leben: »studium generale« am ITI und in Heiligenkreuz

Das Studium Generale in Heiligenkreuz und Trumau (Österreich) bietet Dir z. B. die Chance, Erfahrung zu sammeln, sich zu orientieren und in verschiedene Fachgebiete und einer internationalen Hochschule hineinzuschnuppern - und das, ohne Zeit zu verschwenden! (weiter - (interner Link: studium_generale_iti.htm))

... mehr Informationen direkt bei: www.iti.ac.at oder www.hochschule-heiligenkreuz.at

Studium der Theologie an der PTH in Münster

Die großen Universitäten in Deutschland haben häufig eine eigene theologische Fakultät, an der man ein Master- oder ein Lehramtsstudium in katholischer Theologie absolvieren kann – als einer von mitunter hunderten von Studierenden.
Das ist an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Münster anders. Die PTH ist von Anfang an eine Hochschule für eine überschaubare Gruppe von Studierenden gewesen; heute ist die Philosophisch-Theologische Hochschule für alle Studierenden geöffnet, ob sie einem Orden oder einer geistlichen Gemeinschaft angehören oder nicht. Allerdings wird die Theologie an der PTH immer noch in einem besonderen Geist gelehrt und es gibt einen eigenen Studiengang für die Theologie der Spiritualität.

... mehr Informationen direkt bei: www.pth-muenster.de

Theologiestudium - am ITI in Trumau

Die Theologische Hochschule in Trumau, die in diesem Jahr das 20-jährige Bestehen feiert, ist von Johannes Paul II. gegründet worden und verwirklicht eine besondere theologische und methodische Bildungsidee: Das Studieren klassischer philosophischer und theologischer Texte in kleinen Gruppen von 7-13 Studierenden; die Lektüre wird vorbereitet und begleitet von einem Professor, der aus der Sicht seines Faches (Philosophie, Fundamentaltheologie, Exegese, Kirchengeschichte, Dogmatik, Pastoraltheologie, etc.) die Texte auswählt und kommentiert. Aus dieser theologischen Methode ergibt sich auch die Regel, dass pro 10 Studierende mindestens ein Professor am ITI tätig sein soll... weiter)

... mehr Informationen direkt bei: www.iti.ac.at

ESM: »emmanuel school of mission« in Altoetting

Die Emmanuel School of Mission (ESM) Altötting (ehemals IME) bietet jungen Christen zwischen 18 und 30 Jahren die Möglichkeit, auf diesen Ruf der Kirche zu antworten. Junge Leute schenken Gott ein Ja(hr), um ein Fundament für ihr Leben zu legen. Sie wollen sich investieren um die Missionare des 3. Jahrtausends zu werden, die die Kirche braucht.
In dieser Zeit leben die Studenten unter einem Dach, erhalten eine Grundausbildung in wichtigen philosophischen und theologischen Fragen, leben ein intensives Leben der Gemeinschaft und des Gebets und stellen sich in den Dienst der Evangelisation.
Wenngleich Musikalität keine Voraussetzung ist, um die ESM zu machen, haben wir die Erfahrung gemacht, dass Musik viele Menschen anspricht. Deshalb liegt ein besonderer Schwerpunkt der Altöttinger Akademie auf der Musik. Liturgische Musik, Bandarbeit, die Einstudierung eines Musicals - in all diesen Facetten wird die Musik für die Evangelisation eingesetzt. Dabei bleibt wichtig, dass die ESM keine Musikschule ist und wir versuchen bei jedem Studenten die Talente zu entdecken, die Gott ihm mit Sicherheit geschenkt hat. So kann jeder lernen sich zu geben und sich für Gottes Reich einzusetzen.
Es gibt außer in Altötting noch drei weitere ESM: in Rom (Italien), Paray-le-Monial (Frankreich) und Manila (Philippinen).

... mehr Informationen direkt bei: www.esm-altoetting.de

»Orientierungsjahr« im Bistum Münster

Erstmals bietet das Bistum Münster ein Orientierungsjahr für junge Erwachsene an, die überlegen, einen Beruf in der Kirche anzustreben. Angesprochen sind katholische Frauen und Männer zwischen 18 und 26 Jahren mit abgeschlossener Schulausbildung. Das Orientierungsjahr dauert vom 1. August 2016 bis Ende September 2017. Anmeldeschluss ist der 1. Mai.
Kern des Orientierungsjahrs ist ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einer Pfarrgemeinde im Bistum Münster. Für die Unterbringung der Teilnehmer sorgen die Einsatzpfarreien. Zusätzlich zu den im FSJ üblichen Bildungswochen beinhaltet das Orientierungsjahr zwei Begleitmodule, in denen sich die Teilnehmer mit dem Christ-sein und der Bibel auseinander setzen. Außerdem wird es Wochenenden geben, an denen sich die Teilnehmer über die unterschiedlichen Berufe und Einsatzfelder in der Kirche informieren können. Höhepunkte des Orientierungsjahrs dürften die Fahrten nach Taizé und ins Heilige Land sein. Außerdem wird ein Pflegepraktikum absolviert, währenddessen die Teilnehmer praktische Erfahrungen im Dienst am Nächsten sammeln können.

... mehr Informationen direkt bei: www.berufe-der-kirche-muenster.de