Suche: 
Das Theologiestudium am ITI in Trumau

Nach dem Abitur – was dann …?
Viele Abiturienten, die studieren möchten, fragen sich: Was ist das beste Fach für mich – was ist die beste Hochschule für mich? Durch das neue Abitur nach acht Jahren und den Wegfall von Militär- und Zivildienst stellen sich diese Fragen heute früher.
Wenn Du schon weißt, was Du studieren willst, aber noch nicht wo, dann helfen Dir, wenn Dein Fach die Theologie und die Philosophie ist, vielleicht die Hinweise auf das ITI in Trumau und die PTH in Münster weiter. Auch interessant ist sicherlich ein Jahr auf der »Emmanuel School of Mission« (ESM) der Gemeinschaft Emmanuel oder das Orientierungsjahr des Bistums Münster für Geistliche Berufe.

Studium der Theologie - an der Internationalen Theologischen Hochschule in Trumau bei Wien

Die Theologische Hochschule in Trumau, die in diesem Jahr das 20 jährige Bestehen feiert, ist von Johannes Paul II. gegründet worden und verwirklicht eine besondere theologische und methodische Bildungsidee: Das Studieren klassischer philosophischer und theologischer Texte in kleinen Gruppen von 7-13 Studierenden; die Lektüre wird vorbereitet und begleitet von einem Professor, der aus der Sicht seines Faches (Philosophie, Fundamentaltheologie, Exegese, Kirchengeschichte, Dogmatik, Pastoraltheologie, etc.) die Texte auswählt und kommentiert. Aus dieser theologischen Methode ergibt sich auch die Regel, dass pro 10 Studierende mindestens ein Professor am ITI tätig sein soll.
Die Studierenden sollen die Bibel und die große Tradition der katholischen Theologie im Westen und Osten intensiv kennenlernen und zur eigenständigen Aneignung der »greatbooks« befähigt werden.
Zu dieser besonderen Methode kommt die universalkirchliche Ausrichtung der Internationalen Theologischen Hochschule in Trumau hinzu: Es kommen dort Studierende aus allen Kontinenten und katholischen Kirchen des Westens und Ostens zusammen. Auch die Professoren stammen aus vielen verschiedenen Ländern und sind z.T. Priester der Ost-Kirchen, die mit der römisch-katholischen Kirche uniert sind. Für die Seminaristen, Novizen und Priester dieser Kirchen gibt es ein eigenes »Formation Program«.
Aufgrund dieser universalkirchlichen Ausrichtung werden die Lehrveranstaltungen in Englisch abgehalten. Die Studierenden aus den nicht-englischsprachigen Ländern erwerben also nicht nur theologische Kompetenz, sie können auch mit Muttersprachlern ihre fremdsprachliche Kompetenz vervollkommnen; und dies nicht nur in den Lehrveranstaltungen, sondern auch im Leben auf dem gemeinsamen Campus. Latein-, Griechisch- und Hebräischkurse werden ebenfalls angeboten.
Ein weiterer Schwerpunkt der Internationalen Theologischen Hochschule in Trumau ist das Studium von Ehe und Familie, das man mit einem »Master of Studies in Marriage and Family« abschließen kann.
Die Studierenden können an der Internationalen Theologischen Hochschule in Trumau den Master, das Lizenziat erwerben und zum Doktor der Theologie promoviert werden. Die theologischen Abschlüsse werden von Österreich anerkannt.
Eine weitere Besonderheit des Theologiestudiums an der Internationalen Theologischen Hochschule in Trumau ist der Campus, der im Jahr 2009 nach amerikanischem Vorbild gebaut wurde. Die Studierenden wohnen für geringe Miete (höchstens 2000 € im Jahr) in modernen Studentenwohnheimen, die direkt in der Nähe des Schlosses liegen, in dem die Vorlesungen stattfinden.
Da die Internationale Hochschule in Trumau privat finanziert wird, sind die Studiengebühren höher als an anderen Hochschulen. Sie können allerdings auf verschiedenen Wegen gemindert werden.
Es leben auf dem Campus auch einige Familien mit ihren Kindern. Die Professoren und die Studierenden können in der römisch-katholischen und in der byzantinischen Kirche täglich die Messe mitfeiern. Das Kennenlernen der christlichen Spiritualität in ihren verschiedenen Formen wird erleichtert durch das spirituelle Leben im Alltag des ITI.

Weitere Informationen und Kennenlernen

Hier der Link zur Homepage der Internationalen Theologischen Hochschule in Trumau: http://www.iti.ac.at
Wer sich für die Hochschule interessiert, ist herzlichen eingeladen, zu Besuch zu kommen und sich den Campus, die Hochschule und ein paar Lehrveranstaltungen anzuschauen. Gästezimmer stehen zur Verfügung.
Trumau ist nicht weit von Wien entfernt und es gibt einen Zug zum Wiener Hauptbahnhof.

Kontakt

Wer Fragen hat, kann sich auch melden bei Thomas Möllenbeck: t.moellenbeck (at) iti.ac.at (Bitte das (at) durch das @ ersetzen!)