Suche: 
Kirchenkritik

Die Kirche wird gern kritisiert. Wer beim Friseur ein möglichst verbindenes Thema sucht, der zieht am Besten über die Kirche her. Da ist man sich dann schnell mit allen einig.

Okay - für wenige andere ist die allgemein verbreitete Kirchenkritik ein echtes Hindernis, weil sie gerne an Gott glauben würden und dazu der Kirche vertrauen möchten - sie sehen sich dann aber oft hilflos den (angeblichen?) Fehlern der Kirche ausgeliefert.

Die Kirche ist nicht fehlerlos. Diese Katechesen dienen nicht dazu, die Kirche von aller schuld reinzuwaschen. Das schlimmste an der katholischen Kirche sind immer noch die Katholiken. Ob die Fehler der Kirche aber wirklich so schlimm waren - und ob sie dadurch jede Glaubwürdigkeit verloren hat - das soll hier beleuchtet werden.

Kritiker, die der katholischen Lehre sowieso ablehnend gegenüber stehen, können wir nicht umstimmen. Wer aber verstehen möchte, was und warum die Kirche glaubt, der soll hier nicht enttäuscht werden.

Kirchenkritik I: Aktuelles
Beschreibung anzeigen (+)

Im Gegensatz zur historischen Kirchenkritik bezieht sich die "aktuelle Kirchenkritik" meist nicht auf bestimmte Ereignisse der früheren oder neueren Geschichte, bei denen die Kirche vielleicht zurecht eine unrühmliche Figur gemacht hat.

Die aktuelle Kirchenkritik kritisiert vornehmlich Glaubensleben und Lebenspraxis der Kirche - meist handelt es sich um Randfragen des katholischen Glaubens, die schlicht auf Unverständnis stoßen. Es geht bei der Beleuchtung dieser Kirchenkritik also nicht um einen historischen Befund, sondern um das "sentire cum ecclesia" - das Nachvollziehen, warum die Kirche so denkt, wie sie denkt.

012_evolution Schöpfung oder Evolution? - Ordnung im Chaos der Argumentation029_sexualitaet_kirche Die Sexualität - Aus Sicht der katholischen Kirche029_sexualitaet_kirche Die Sexualität - Aus Sicht der katholischen Kirche
009_empfaengnisverhuetung Zur künstliche Empfängnisverhütung033_zoelibat Das Zölibat
Kirchenkritik II: Historisches
(+)

Historische Kirchenkritik, die Fehlverhalten von katholischen Menschen aufzeigt, nehmen wir unbesehen hin. Dass im Namen der Kirche und des Glaubens Menschen sündigen, ist zwar immer schmerzlich, aber erinnert uns auch an unsere eigenen Fehler.
Problematisch wird es, wenn ein historischer Sündenfall angeblich nicht auf das Konto menschliche Schwäche geht, sondern durch den Glauben als solcher verursacht sein soll. Denn dann wäre die Kirche in sich sündig - und ihr Glaube falsch. Diesem Vorwurf wollen wir hier nachgehen.

018_hexenverfolgung Hexenwahn und Hexenverbrennung - Die Schuld des katholischen Glaubens?kreuzzug Kreuzzug - "Humanitäre Intervention" des Hochmittelalters (von Josef Bordat)048_kirche_drittes_reich Katholische Kirche und Nationalsozialismus
105_kreuzzuege Die Kreuzzüge - Krieg im Namen Gottes?107_inquisition Die Inquisition - Töten im Namen des Glaubens?106_hexenwahn Der Hexenwahn - Teufelsglaube und Verfolgungswahn
108_galileo_galilei Der Fall Galileo Galilei - Glaube und Naturwissenschaften im Konflikt113_kirche_nationalsozialismus_papst_pius Papst Pius und die Juden - Heroischer Einsatz oder feiges Schweigen?
Kirchenkritik III: Kritik aus anderen Religionen und Konfessionen
(+)

Auch andere Sekten, Konfessionen und Religionen stehen der Kirche kritisch gegenüber - was deren gutes Recht ist. Wer Kritik übt, begibt sich in eine Auseinandersetzung - und was kann es besseres geben, als einen sachlichen Diskurs der Religionen? Wir wollen also den Ball aufnehmen und von dem Reden, was wir glauben.

037_zeugen_jehova Die Zeugen Jehovas052_evangelisch_katholisch Evangelisch-Katholisch: Der Unterschied051_islam Der Islam
045_jenseits Das Jenseits: Katholisches und evangelisches Modell087_reinkarnation Das Jenseits: Wiedergeburt und Reinkarnation089_allerloesung Das Jenseits: Die All-Erlösung
042_evangelikale Evangelikale Kritik

Die Orthodoxie - Im Dialog mit den Ostkirchen folgt demnächst

IV. Randfragen des Glaubens
(+)

Es sind nicht immer die zentralen Fragen des Glaubens, die Kopfzerbrechen verursachen. Auch ein eher nebensächliches Problem kann für Glaubenskrisen Auslöser sein. Also soll es erlaubt sein, dass wir unseren Senf dazu geben, z.B. zu...

Harry Potter - Christliche Literatur oder Verführung zum Bösen?

Harry Potter wird in kirchlichen Kreisen heiß diskutiert. Vor allem Gabriele Kuby spricht sich deutlich gegen den kleinen Zauberjungen aus. Natürlich gibt es keine offizielle katholische Stellungnahme zu den Romanen (wo kämen wir denn dahin...!). Aber wir von der Karl-Leisner-Jugend haben schon eine Meinung. (Nicht erschrecken - die Harry-Potter-Artikel sind z.T. nicht ganz einfach zu lesen...!)

"Potter 1" - Hier findet sich eine Stellungnahme von Christa Meves (zuerst erschienen im Rheinischen Merkur), die sich mit der Frage nach dem Bösen beschäftigt,

"Potter 2" ist eine Analyse von Axel Schmidt, der die Romane als Gleichnis versteht,

"Potter 3" stammt aus der Feder von Thomas Möllenbeck und entdeckt in Harry Potters Geschichten viele Ähnlichkeiten mit der Welt des Glaubens,

"Potter 4" ist ein Artikel, der in der Münsteraner Kirchenzeitung erschienen ist (auch von Axel Schmidt),

"Potter 5" beschäftigt sich mit Gabriele Kuby und dem Problem der "Natürlichen Religion" (wiederum Axel Schmidt),

"Potter 6" ist noch einmal von Axel Schmidt und erkennt in Potters Welt zwar eine vor-christliche, aber keine un-christliche Welt - im Gegenteil.

002_ablass Der Ablass039_nahtoderfahrungen Nahtod-Erfahrungen
028_sakrileg Dan Brown: Sakrileg026_ralf_isau Ralf Isau
097_zeitgeist Das Zeitgeist-Video - Kritik und Weiterführung